Glueck Und Pech

Beste und Schlechteste

Einige Monster und Spielzüge lassen dich würfeln und das beste oder schlechteste Ergebnis wählen. In diesem Fall würfelst du wie normal, addiere aber jeweils einen gleichen Würfel je Würfelkategorie (w6, W8 etc) zum Wurf.
Bei "Beste" wird der niedrigste Würfel entfernt, und die "höchsten/besten" zählen.
Bei "Schlechteste" wird der höchste Würfel entfernt, und die "niedrigsten/schlechtesten" zählen.

Dadurch wird das Ergebnis etwas Über oder Unter den normalen Würfeldurchschnitt modifiziert.

Beispiel:
Der Charakter verursacht Schaden in höhe von 2W6+1W8. Er würfelt bei Glück oder Pech dann mit 3w6 und 2w8.
Er würfelt: W6 1 und 2 und 3 W8: 4 und 6
Bei "Schlechteste" zählen jetzt 1 und 2 und 4. Da im jeweiligen Würfelbereich (W6 und W8) der niedrigste Wurf zählt. (3 und 6 werden entfernt)
Bei "Beste" zählen jetzt 2 und 3 und 6. Da im jeweiligen Würfelbereich (W6 und W8) der höchste Wurf zählt. (1 und 4 werden entfernt)
Bei einem Wurf "Beste" Schaden mit 2w6, würden dann 3w6 geworfen werden, und die beiden (weil 2 Würfel ursprünglich) besten Würfel gezählt werden.

Das wird wie geschrieben B[Würfel] steht für "beste" , analog, steht S[Würfel] bedeutet "schlechteres"
Also bedeutet S[2w6+1W12]: "wirf drei W6 und 2W12 für den Schaden verwende die beiden niedrigsten W6 und den niedrigsten W12 als Ergebnis".

Glück und Pech

Glück und Pech ist identisch zu Beste und Schlechteste, nur das Glück und Pech meist nur temporär für einen Wurf oder eine limitierte Anzahl von Würfen zählt.
Danach ist das Glück aufgebraucht, bzw. das Pech verflogen.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License